Chronik

Das tatsächliche Gründungsdatum ist leider nicht bekannt, fanden doch schon immer Eisstockveranstaltungen in Hollersbach statt. Viele Jahrzehnte auf der ehemaligen Eisbahn vorm "Ottacherstall".


Das bisher bekannte älteste Datum als Verein ist der 16. Jänner 1955. Von dort an existiert die seither lückenlos geführte Chronik.


Für dieses "Gründungs"-Datum steht in der Chronik:

"Am 16. Jänner 1955 wurde zwischen den Eisschützen Verein Bruckberg und den Eisschützen verein Hollersbach ein "Präeisschiessen"
(Ort gegen Ort) veranstaltet. Austragungsort war Bruckberg.
Moar von den Hollersbachern: Zingerle Vitus;
Haggl von den Hollersbachern: Huber Hans, Wieser Heini und Empl Lois.
Das Eisschiessen endet mit einem harterkämpften und verdienten Sieg der Hollersbacher. Die erste Kehr machten die Bruckberger, die zweite und dritte Kehre die Hollersbacher (Heitzmann Josef sen. und Wieser Willi).
Auch die zweite Gamskehre ging nach Hollersbach.
Tagesbestweite: 162 m, Wieser Franz.
Die Veranstaltung trug viel zur Vertiefung des Eisschützengeistes innerhalb der einzelnen Schützen bei. In später Abendstunde wurde in ganz kameradschaftlichen Sinne von den Bruckberger Eisschützen Abschied genommen. - Markl Hans"


Bereits für das Wochenende drauf hat die Chronik zu vermelden:
"Am Sonntag, den 23.1.1955 wurde von den 3 Braml-Söhnen Vitus, Ferdl und August ein Hochzeits-Eisschiessen veranstaltet. Es wurde ein Widder und eine Fahne ausgeschossen. wobei geschossen wurde nur innerhalb der Hollersbacher (Unterdorf mit dem Oberdorf). Auch die Sonnberger und die Dorfer (Dorf Pass Thurn) waren mit starken Kräften vertreten. An dem Schiessen waren insgesamt 86 Schützen beteiligt. Die Preisverteilung fand am Abend unter den schneidigen Klängen unserer Tanzmusik in der Kaltenhauser - Gaststube statt. - Hans Markl"
 


50 Jahre EHV - 1955 bis 2005
Im Jahre 1955 wurde der Eisschützenverein Hollersbach zum ersten Mal erwähnt. Zu dieser Zeit hatte der Verein 97 Mitglieder und wurde ausschließlich im Winter ausgeübt. Jeden Winter hatten die Eisschützen verschiedene Herausforderungen. Da waren Hochzeitschießen, Präschießen (Ort gegen Ort), Kameradschaftsschießen und das Traditionelle Buam und Mandl Eröffnungsschießen.


1956 wurde in Hollersbach zum ersten Mal eine Ortsmeisterschaft durchgeführt, bei welcher man bei 4 Disziplinen (Weitschiessen, Schwerstock, Hohlstock und Zielschiessen) antreten musste.


Um 1974 sprach man auch in Hollersbach vom Asphaltstockschießen. So wurde 1978 eine Asphaltbahn errichtet, so konnten die Hollersbacher auch im Sommer ihrem Sport nachgehen.


1989 kam Trojer Karl als neuer Obmann. Nach längerer Beratung beschloss die Mehrheit der Mitglieder die Errichtung einer neuen Asphaltbahn in der Freizeitanlage Hollersbach.


1990 wurde dann eine neue Doppel-Asphaltbahn in der Freizeitanlage errichtet.


2002 erreichte die 1. Mannschaft eine Rekordpunktezahl von 49,2 Punkten bei drei Austragungen (Meisterschaften).


2003 wurde die Bahnsanierung mit dem neuen Banden abgeschlossen.


2005 zur Zeit gibt es beim EV-Hollersbach 2 Herren-Mannschaften und eine eigene Damen - Mannschaft. Hollersbach 1 spielt derzeit in der Landesliga2


Besonders zu erwähnen in all den Jahren sind die Obmänner, die Ausschussmitglieder und den vielen freiwilligen Helfer und Gönnern.
 

Bernhard SiegfriedemplHauschildHolzbau MaierHV BauActiv8
Du befindest dich hier: Stock > Chronik